WIE SICH DER KLIMAWANDEL AUF DIE HAUT AUSWIRKT

Letzte Woche haben wir die Temperaturrekorde für diese Jahreszeit gebrochen. Mir hat es besonders gut gefallen! Aber diese Woche haben wir schon wieder niedrige Temperaturen. Ja … April, April, macht was er will.             

Leider spüre ich diese ganzen Veränderungen auch an meiner Haut. Meine Gesichtshaut, Lippen und Hände werden trocken.

Ja, liebe Leser: Klimaveränderungen können die Gesundheit und Schönheit der Haut beeinflussen. Deshalb sollten sie bei der Suche nach der notwendigen täglichen Pflege berücksichtigt werden.

DIE FOLGEN, DIE DER KLIMAWANDEL FÜR DIE HAUT HAT

Der Klimawandel kann die Gesundheit der Haut in vielerlei Hinsicht beeinflussen. Diese Auswirkungen können sich direkt auf die Empfindlichkeit, die Hydratation und die Zellerneuerungsfähigkeit auswirken. Einige dieser Veränderungen wirken sich darauf aus, wie die Haut auf Reize reagiert. Ausserdem können sie je nach auftretenden Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen fast augenblicklich wahrgenommen werden.

Bei abrupten Klimaveränderungen gerät der pH-Wert der Haut aus dem Gleichgewicht, wodurch diese empfindlicher und anfälliger für Reaktionen wie Rötungen oder Akne wird. Wenn die Hautschutzbarriere geschwächt ist, ist diese Einflüssen wie der Umweltverschmutzung, Stress oder Nahrungsmitteln stärker ausgesetzt. Außerdem sind Trockenheit und Fettigkeit, über die wir später noch sprechen werden, zwei der Hauptfolgen, die Klimaveränderungen für die Haut mit sich bringen.

Ich persönliche bemerke Temperaturveränderungen immer daran, dass meine Lippen und Hände extrem trocken werden.

INTERNE UND EXTERNE WIRKSTOFFE, DIE AUF DIE HAUT EINWIRKEN

Die Gesundheit und Schönheit der Haut kann sowohl durch innere Einwirkungen (z.B. Ernährung und Stress) als auch durch äussere Einwirkungen (z.B. Sonneneinstrahlung, Klimafaktoren und Umweltverschmutzung) beeinflusst werden. Im Zusammenspiel mit der Genetik und der Art und Weise, wie jeder Mensch auf Aggressionen reagiert, beeinflussen diese Faktoren das Auftreten von Falten, Flecken und Erschlaffungen.

Ausserdem ist unsere Haut der Einwirkung von freien Radikalen ausgesetzt. Das sind instabile Moleküle, die die Haut schädigen und Erschlaffung, Falten, Mimikfalten und andere Anzeichen vorzeitiger Alterung fördern. Die Produktion von freien Radikalen kann mit Faktoren wie schlechter Ernährung und sogar klimatischen Einflüssen in Verbindung gebracht werden.

Neben den natürlichen Klimaveränderungen leidet unsere Haut auch unter den Auswirkungen künstlicher Klimaveränderungen (z.B. Klimaanlagen und Heizungen) die die Luftfeuchtigkeit absorbieren, wodurch die Haut in manchen Fällen so trocken wird, dass sie sich schält.

TROCKENHEIT IM SOMMER UND WINTER

Hauttrockenheit ist ein Phänomen, das die Haut sowohl in den wärmeren als auch in den kälteren Monaten betreffen kann. Im Winter sinkt die Luftfeuchtigkeit, was zusammen mit Gewohnheiten wie heißen Bädern zum Gefühl trockener Haut beiträgt. Andere Symptome, die zusammen mit Trockenheit auftreten können, sind Juckreiz und Hautreizungen, die bei Menschen mit allergischen Erkrankungen und empfindlicher Haut aggressiver sind. Um dem vorzubeugen kann die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden und es empfiehlt sich, kalte oder warme Bäder zu wählen.

Im Sommer kann die Haut durch Sonneneinstrahlung ohne angemessenen Schutz trocken werden bzw. sich manchmal sogar schälen. Erhöhte Fettigkeit ist ebenfalls üblich, da ungeschützte Sonneneinstrahlung die Wasserkonzentration in der Haut verringert, sodass diese überschüssiges Öl produziert, um sich mit Feuchtigkeit zu versorgen. Trinken Sie also viel Flüssigkeit und investieren Sie in feuchtigkeitsspendende Cremes und Lotionen, um Ihre Haut während der heißen Jahreszeiten mit Feuchtigkeit zu versorgen.

ÜBERMÄSSIGE FETTIGKEIT

Während der heißesten Zeit des Jahres ist es normal, dass die Haut mehr Öl produziert. Das liegt daran, dass durch die höheren Temperaturen die Talgdrüsen, die für die Ölproduktion verantwortlich sind, viel aktiver sind. Außerdem produziert der Körper bei heissen Temperaturen mehr Öl, weil er versucht, die Haut feucht zu halten und Trockenheit zu vermeiden.

Die für die Schweißproduktion zuständigen Drüsen arbeiten übermäßig, weil sie die Körpertemperatur niedrig zu halten versuchen. Verunreinigungen, Öle und Salze können zusammen mit dem von der Haut produzierten Talg die Poren verstopfen, was zu Mitessern und Pickeln führt. Achten Sie daher darauf, Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und höchstens zweimal täglich eine Gesichtshygiene durchzuführen, um Akne und andere Probleme zu vermeiden, die durch übermäßige Fettigkeit entstehen können.

MEINE EMPFEHLUNG FÜR DIESE JAHRESZEIT

Für diese Zeit des Jahres benutze ich einige Produkte von EAU THERMALE AVÈNE und sie helfen mir sehr.

FÜR DAS GESICHT

EAU THERMALE AVÈNE – HYDRANCE AQUA-GEL

Ich mag die Produkte von EAU THERMALE AVÉNE sehr. Das Thermalwasser der Marke ist ein Produkt, das ich unabhängig von der Jahreszeit immer in meiner Tasche habe.

Diese Gelcreme ist leicht milchig und beim Auftragen schmilzt sie geradezu auf der Haut. Meine Haut ist nach jeder Anwendung angenehm hydratisiert. Ich habe wirklich das Gefühl, dass die Creme eine Mischung aus Gel und Creme ist.

Dank:

  • innovativem CohedermTM-Komplex*, der die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt,
  •  entzündungshemmendem, reizlinderndem Avène Thermalwasser,
  • synergistischer Wirkung von Pro-Tocopherol und Dextransulfat, die freie Radikale neutralisieren. Spendet sie gleichzeitig Feuchtigkeit und beruhigt sowie entgiftet die Haut.

Das HYDRANCE Aqua-Gel hat einen leichten Duft. Ein bekannter Duft für diejenigen, die Avène-Produkte verwenden. Ich mag ihn.

Ansonsten ist das Produkt eine super All-in-One-Pflege. Ich benutze es als Tagespflege und nachts als Maske zum Schlafen.

FÜR LIPPEN

EAU THERMALE AVÈNE – COLD CREAM – REICHHALTIGER LIPPENPFLEGESTIFT

Ein unverzichtbares Produkt, besonders für mich, da meine Lippen bei jedem Temperaturwechsel trocken werden.

Dieser Lippenpflegestift repariert und befeuchtet trockene und rissige Lippen in der Tiefe und ist für Baby, Kinder und Erwachsene geeignet.

Das Produkt ist leicht perlweiss, sie ist nicht klebrig und hinterlässt keinen klebrigen Gefühl auf den Lippen. Auf die Lippen aufgetragen ist er transparent und nahezu stumpf. Keine Butteraspekt. Darüber hinaus ist das Produkt geschmacksneutral und hat einen leichten Duft.

  • Textur: Cremige, zart gleitende Textur für intensiven Komfort
  • Hautprobleme: trockene und rissige Lippen
  • Zeitpunkt der Anwendung: wann immer erforderlich
  • Alter: 2Monate+
  • Hauttyp: alle Hauttypen
  • Hauptvorteile: nährt und regeneriert die Lippen, schützt vor äußeren Aggressionen
  • Ohne Parabene und Gluten

Ich empfehle, dieses Produkt immer in Reichweite zu haben. In der Tasche, in der Jacke oder auf dem Nachtkästchen 😉

FÜR DIE HÄNDE

EAU THERMALE AVÈNE – COLD CREAM – INTENSIV-HANDCREME

Unsere Hände leiden derzeit nicht nur unter dem Klimawandel sondern auch unter dem ständigen Desinfizieren mit Alkoholgel. Deshalb verdienen sie eine besondere Pflege.

Die COLD CREAM- Intensiv-Handcreme gehört für mich zusammen mit dem Cold Cream Lippenpflegestift in jede Handtasche.

Diese Creme ist nicht fettig, spendet sehr schnell Feuchtigkeit und verleiht ein weiches und angenehmes Gefühl an den Händen.

Vom Geruch her ist die Handcreme sehr mild, nach ein paar Augenblicken ist er nicht mehr wahrnehmbar. Für diejenigen, die keine Gerüche mögen, ist das eine gute Option.

Alle diese Produkte und Informationen über die Marke EAU THEMALE AVÈNE findet man auf der Website der Marke:

www.eau-thermale-avene.ch

Eure Andreia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.