BREAK THE TANGO 2019

Break und Tango zusammen? Wie können zwei unterschiedlichen Tänze zusammenpassen?

Dies war auch mein Gedanke, als ich die Werbung für die Show gesehen habe.

Und dann habe ich mich an meinen lieblings Film erinnert. Auch er hat mit Tango zutun.

Dann fielen mir auch die verschiedenen Breakdancefilmen ein, welche ich mit meiner Tochter schon geschaut habe.

Mein Interesse an der Show wuchs und ich habe mich weiter darüber informiert.

Die Idee, Tango auf Streetdance treffen zu lassen, entstand vor ein paar Jahren in Zürich. Der Choreograf und Tangoweltmeister German Cornejo war mit der klassischen Tanzcompagnie «Tango Fire» in der Limmatstadt zu Gast. Im Gespräch mit dem Produzenten und Betreiber der MAAG Halle, Darko Soolfrank, philosophierte er über neue Tanzformen, die Entwicklung klassischer Tanzstile, Vermischung von Tradition und Moderne. Wie tanzen junge Generationen Tango in Buenos Aires? Prägt immer noch Astor Piazzolla den Rhythmus des Tangos? Welche Einflüsse haben Elektrotango, Hip-Hop und Breakdance auf den traditionellen Tango? Mit Traditionen zu brechen, erlaubt dem Tango sich weiterzuentwickeln, was der einzige Weg ist, ihn zu retten und einem jungen Publikum zugänglich zu machen. Cornejo und Soolfrank wagten den Versuch. Im Dezember 2014 luden sie für einen einwöchigen Workshops in Buenos Aires junge Tangotänzer ein, zu Elektrotango – klassischer Tango, der mit elektronischen Beats und Klängen arrangiert wird – neue Tanzformen auszuprobieren. In der altehrwürdigen Tangohalle El Catedral fand die Präsentation statt. Nicht nur die Mitwirkenden waren über das Resultat des Experimentes begeistert, auch das Testpublikum verteilte Bestnoten. German Cornejo und Darko Soolfrank entschieden, das Projekt weiterzuentwickeln und den Tango musikalisch wie auch tänzerisch noch mehr aufzubrechen und Breakdancer in die Compagnie zu integrieren. So können wir heute diese mega Tanzshow geniessen.

Nun war die Prämierenacht gekommen und ich habe mich auch sehr darauf gefreut.

Die Show besteht aus einer Live Band – OTROS AIRES

Ovideo Velazquez – Musical Director & Pianist

Gisela Lepio – Sängerin

Luciano Bassi – Voice & Guitar

Clemente Carrascal – Bandoneon

Jerónimo Izarrualde – Drums

und 12 Weltklasse-Tänzer

 

und auch 

 

Und die Show hat begonnen…

Es ist eine sehr aktive und romantische Vorstellung…

mit tolle Live Musik.

Ich habe die Show komplett genossen und war auch sehr positiv überrascht über das Niveau des Tanzen und der Live Band.

Die Show ist meiner Meinung nach kulturell sehr reich gemischt mit sehr viele modernen visuelle Effekte und eine super Stimmung.

Die Vorstellung ist bis am 06. November 2019 in Zürich an der MAAG Halle (Hardstrasse 219, 8005 Zürich) zu sehen. Vielleicht bekommt ihr heute noch einen Platz, wieso denn auch nicht?

Unten findet ihr noch die Daten und Orte der Show:

 

 

 

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.