MODE SUISSE 13.ED ZÜRICH – AW 18/19

Die 13. Edition von Mode Suisse ist vergangene Woche in Zürich bei dem Löwenbräukunst-Areal geschehen.

Bei dem diesjährigen Mode Suisse wurden neun Schweizer Labels vorgestellt. Das Ganze wurde von Yannick Aellen und Nicolas Eberhart und ihr Team organisiert.

Die vorgestellten Labels haben einen Spektakel von Kreativität und Luxus gezeigt!

Es war die kompakteste Show von alle Editionen die ich erleben durfte. Es hat pünktlich angefangen und war nach 35 Minuten fertig. Trotzdem war es wie immer…Perfekt!

Die Show wurde vom schweizer Model Tamy Glauser eröffnet, sie ist für After Work Studio gelaufen. Tamy läuft für die berühmtesten Laufstege der Welt, ist die Freundin von ex Miss Schweiz Dominique Rindknecht und für mich persönlich, eine sehr sympatische Person.

Die Marke After Work Studio hat sehr viel mit „Ultra Violet“ und Meadowlark Gelb bei den Schuhen und ist mit vielen Details bei den Kleider verarbeitet. Beide Farben sind im diesen Jahr ein Muss.

Bei Garnison war es eine sehr elegante Show mit viel neutralen Töne und Schnitte.

Das bekannte Model Anthony Thornburg ist für Garnison gelaufen.

Ohh Mourjjan, was für eine schöne Show.

Die Designer Michael Muntinga und Roland Rahal haben eine sehr feminin Kollektion geschaffen, elegant und chic gestalten. Ich würde alle Kleider aus dieser Show ohne Vorbehalt anziehen.

Im Speziellen das Outfit mit  dem gemusterten Rock, die Overknees und was ich momentan auch sehr oft trage, eine Kunstpelz-Jacke.

WEER hat eine sehr moderne Show präsentiert. Die Wet Hair Frisuren der Models haben mir sehr gut gefallen. Die Looks der Marke waren sehr clean und in warmen Tönen. Sie sehen sehr bequem aus. Die Schnitte waren sehr individuell und charmant. Ich habe mich in den roten Overall verliebt.

 

Die nächste Show war von Rafael Kouto. Die Looks habe einen einzigartigen Design und sind zu 100% in der Schweiz produziert.

Als nächstes kam die Marke LYN Lingerie von Evelyn Bozzolini und Ramona Keller. Die Kollektion liess jedem den Kinnladen nach unten fallen. Es war sexy und extrem schön.

Die Farbkombinationen, die Schnitte und die Transparenz haben sehr gut miteinander harmoniert. Sogar die farbigen Strumpfhosen haben mir gefallen.

Aus HEAD – Geneve sind die Designer Mikael Vilchez und Victor Prieux gekommen um ihre Kollektion zu zeigen.

Die beiden sind sehr kreativ und innovativ.

Die COLLECTIVE SWALLOW hat Looks mit weite Hosen und glamouröse Kleider mit Pailletten gezeigt.

Die letze Show war von Julia Heuer.

Julia hat mit tie-dying Muster, Farbkombinationen und  mit Plisé gespielt.

Für mich ist das „must have“  aus Julia Hauers Kollektion das weisse Outfit in Plisé. Très Chic!!

Nach der Show konnte man alle Kollektionen von ganz nahe im Showroom sehen.

Hier ein paar Bilder.

 

Die Mode Suisse wird auch bei der Paris Fashion Week sein, im „Dach“ Showroom.

Also wenn du Paris im März besuchst, vergiss nicht diese grandiosen Schweizer Labels zu besuchen.

Es war grossartig und ich freue mich schon jetzt auf die 14. Edition.

Xoxo

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.